Januar 25, 2017 Verena Bergmann

Musik am Arbeitsplatz

Musik am Arbeitsplatz, eine gute Idee? Ketchup Music klärt auf

Musik am Arbeitsplatz - Ketchup Musik

Quelle: Flickr

Ketchup Music  ist der Spezialist für professionelle Hintergrundmusik in Hotellerie, Gastronomie, Einzelhandel und vielen anderen Branchen. Wir entwickeln Musik-Konzepte, die den besten Klangteppich für einen bestimmten Raum bieten. Unser Ziel ist es, den Stil und die Atmosphäre einer Location zu unterstützen und Unternehmen auf der musikalischen Ebene, eine Markenidentität zu bieten. Gäste und Kunden sollen sich durch ein klares Musik-Konzept stärker mit den Räumlichkeiten identifizieren.
Darüber hinaus können aber auch Arbeitnehmer von der passenden Musik am Arbeitsplatz profitieren. Welche positiven Effekte Musik am Arbeitsplatz haben kann und wie genau sich mit Musik am Arbeitsplatz Performance und Wohlbefinden von Arbeitnehmern steigern erklärt Ihnen Ketchup Music.

Musik am Arbeitsplatz bringt Ordnung ins Chaos

Der Kollege nebenan beglückt das ganze Büro mit seinem Telefonat. Gegenüber regt sich jemand über den bockenden Kopierer auf. Mit einmal wirken die Kopfhörer am Ende des Tisches sehr verlockend. Hätte jemand etwas dagegen, wenn Sie Musik am Arbeitsplatz hören? Vielleicht das LIVE DEMO  von Ketchup Music?
Einige Menschen hören gerne Musik am Arbeitsplatz, wenn sie Konzentrationsschwierigkeiten haben. Sie legen auch Kopfhörer an, wenn ihre Umgebung zu laut, oder zu leise ist, oder auch um monotone Arbeit etwas aufzulockern.

Musik am Arbeitsplatz ist Balsam für die Seele

Ketchup Music - Musik am Arbeitsplatz

Quelle: Flickr

Auf der biologischen Ebene fördern melodische Klänge, also auch Musik am Arbeitsplatz die Freisetzung von Dopamine im Belohnungszentrum des Gehirns. Dem amerikanischen Mediziner Dr. Sood zufolge ganz ähnlich wie beim Essen einer Delikatesse oder beim Riechen eines angenehmen Duftes.

Die Gedanken des Menschen neigen dazu abzuschweifen „und wir wissen, dass unstete Gedanken unglücklich machen,“ sagt Dr. Sood. „Die meiste Zeit konzentrieren wir uns auf das Unvollkommene im Leben.“ Musik (am Arbeitsplatz) kann uns zurück in das Hier und Jetzt holen.

Musik am Arbeitsplatz „kann unseren Gedankenwirrwarr ordnen,“ sagt Teresa Lesiuk, eine US-amerikanische Professorin für Musiktherapie.

Musik am Arbeitsplatz fördert Konzentration und Leistung

Dr. Lesiuks Forschung konzentriert sich darauf, wie Musik am Arbeitsplatz die Leistung beeinflusst. In einer Studie mit IT-Spezialisten, fand sie heraus, dass diejenigen, die Musik am Arbeitsplatz hörten, schneller Aufgaben erfüllten und bessere Ideen hatten, als Kollegen die keine Musik am Arbeitsplatz hörten. Der Grund dafür war, dass die Musik am Arbeitsplatz ihre Stimmung verbesserte. Das dürfte auch erklären, warum die Entwickler von Ketchup Music so viel Freude an ihrer Arbeit haben.

Musik am Arbeitsplatz fördert Konzentration und Leistung - Ketchup Music

Quelle: Flickr

„Wenn Sie gestresst sind, neigen Sie dazu, Entscheidungen zu überstürzen, sie haben dann nur ein begrenztes Urteilsvermögen, sagt Dr. Lesiuks. „Wenn Sie aber gut gelaunt sind, erkennen Sie eine größere Fülle von Handlungsmöglichkeiten.“

Dr. Lesiuk fand heraus, dass die persönliche Musikpräferenz, also welche Musik am Arbeitsplatz gehört wird, sehr wichtig ist. Sie erlaubte den Teilnehmern ihrer Studie die Musik frei zu wählen und beliebig lange zu hören. Jene, die durchschnittlich gut in ihrem Job sind, profitierten am meisten, während Experten kaum eine Veränderung zeigten und Jobanfänger eher abgelenkt wurden.

Musik am Arbeitsplatz sollte mit Kollegen und Vorgesetzten abgeklärt werden

Dr. Lesiuk fand auch heraus, dass ältere Menschen weniger Musik am Arbeitsplatz hören.

Generell haben wenig Firmen konkrete Regeln zum Thema Musik am Arbeitsplatz. Es ist dennoch eine gute Idee das Thema Musik am Arbeitsplatz und Kopfhörer mit seinem Vorgesetzten zu klären, meint der US-amerikanische Personalchef Paul Flaharty von

Musik am Arbeitsplatz sollte mit Kollegen und Vorgesetzten abgeklärt werden - Ketchup Music

Quelle: Flickr

Er weißt darauf hin, dass einige Vorgesetzte glauben könnten, dass Angestellte mit Kopfhörern und Musik am Arbeitsplatz nicht voll konsentiert seien, oder notwendige Interaktionen ausblenden, „weil sie in ihrer eigenen Welt seien.“

*Wenn jemand beispielsweise keine gute Leistung bringt“, meint Flaharty, „könnte es auf die Musik am Arbeitsplatz zurückgeführt werden.“

Daher sei es besser, sich Limits für die Musik am Arbeitsplatz zu setzen. Kollegen könnten es als unhöflich erachten, wenn man die gesamte Schicht über, Kopfhörer aufhaut.

Musik am Arbeitsplatz – Auf das richtige Maß kommt es an

Dr, Sood von der Mayo-Klinik sagt, dass 15 bis 30 Minuten Musik am Arbeitsplatz voll ausreichen, um sich wieder konzentrieren zu können. Instrumentale Musik am Arbeitsplatz, also Musik ohne Text, funktioniere am besten.

Daniel Rubin, ein Kolumnist für die US-amerikanische Zeitung The Philadelphia Inquirer, sagte, dass er während eines Großteils seiner 33 jährigen Karriere, Jazz- und Piano-Konzerte am Arbeitsplatz hörte. Allerdings nur, wenn er eine Deadline hatte. Am Anfang höre er Musik am Arbeitsplatz mit einem Sony Walkman, mittlerweile greift er auf seine umfassende iTunes-Bibliothek zurück.

„Die Person, die drei Tische weiter mit den Nägeln trommelt und der summende Kollege neben mir hören sich alle gleich laut an. Es ist schwierig für mich das auszublenden“, sagt Rubin. Musik am Arbeitsplatz half ihm dies zu kompensieren.

Als ein Kolumnist arbeite er meistens alleine, Menschen sprechen ihn daher im Büro nicht oft an. Aber als Reporter im Team, merkte er, dass seine Musik am Arbeitsplatz die Leute irritierte: „Es war recht nervig, wenn man erst spät bemerkte, dass mich Kollegen anschreien mussten, um meine Aufmerksamkeit zu bekommen.“

Musik am Arbeitsplatz beflügelt die Kreativität

Andrew Enders ein junger Anwalt aus Pensilvania erzählt, dass das Radio in der Kanzlei nur abgeschaltet wird, wenn es Kliententermine gibt. Wenn ein Vorgesetzter zu einer Besprechung kommt, wird der Ton einfach leiser gestellt.
Gerade in einer Anwaltskanzlei, wo Musik am Arbeitsplatz wie eine unnötige Ablenkung wirkt, ist der Nutzen Enders zufolge nicht zu vernachlässigen: Ich beschäftige mich in der Arbeit mit ernsten Sachverhalten, prüfe Versicherungspolicen und betreibe Risikomanagement und Haftungsfolgen. In diese Arbeit lasse ich meine künstlerische Seite einfließen. Musik am Arbeitsplatz hilft mir dabei, meine Individualität mit meinen professionellen Aufgaben im Gleichgewicht zu halten.“

Welche Musik hören, wenn die Arbeit getan ist?

Ketchup-MusicEs gibt einen klaren Unterschied zwischen den Musik-Konzeptionen von Ketchup Music, die für unterschiedliche Räume gemacht sind und der Art von Musik am Arbeitsplatz für individuelle Angestellte. Ketchup Music entwickelt die passende Musik für den Raum, die den Stil einer Location unterstütz und die Markenidentität eines Unternehmens in Hotellerie, Gastronomie, dem Einzelhandel und anderen Branchen Kunden und Gästen erfahrbarer macht. Bei Musik am Arbeitsplatz geht es im Gegensatz darum, dass jeder Arbeitnehmer erkennt, welches Potential in der für ihn richtigen Musik liegt. Natürlich finden sich in unserem Sound Catering-Shop jede Menge Musik-Konzepte, die man wunderbar am Arbeitsplatz hören kann. Nach getaner Arbeit schließlich ist es Zeit für „Afterwork“.

Quellen:
http:// www.nytimes.com/2012/08/12/jobs/how-music-can-improve-worker-productivity-workstation.html?_r=0
http://arbeits-abc.de/musik-am-arbeitsplatz/

Ketchup Music

Get in touch with us!