Dezember 10, 2019 Maurizio Di Costanzo

Musik und Sport: Ketchup Music hat den besten Sound fürs Training

 

Photo by juan pablo rodriguez on Unsplash

Photo by juan pablo rodriguez on Unsplash

Zum Jahresende wird vielen bewusst, wie wichtig Sport für einen gesunden Alltag ist. Ketchup Musicder Spezialist für professionelle Hintergrundmusik in Gastronomie, Hotellerie, Einzelhandel und Wellness, erklärt, wie wirkungsvoll Musik und Sport für die eigene Motivation sein kann.

Die besondere Beziehung zwischen Musik und Sport

Die Liebesbeziehung zwischen Musik und Sport ist schon lange ein Thema in akademischen Debatten. Viele von uns langweilen sich beim Training, wenn sie keine Musik per Kopfhörer oder im Hintergrund hören können. Jeder, der Musik und Sport verbindet, weiß Bescheid.

Es gibt eine Verbindung zwischen Musik und körperlichem Training. Die Kombination aus Musik und Sport verbessert die Leistung eines Athleten. Musik bietet beim Sport einen idealen Rhythmus, der dem Workout einen geschmeidigen Ablauf verleiht. Musik hat sich als integraler Bestandteil von allen erdenklichen Sportarten, allen voran Laufen und Schwimmen, etabliert. Aber auch für Zuschauer von Sportevents ist Musik seit langem ein wichtiger Bestandteil. Z.B. eine Fußball-Fankultur ohne Musik wäre schwer vorstellbar.

Was macht Musik so attraktiv bei sportlichen Aktivitäten

1. Musik lässt uns an etwas positives denken

Musik kann nicht nur Konzentrationshilfe sein, sondern sie erleichtert es auch Sportteibenden sich positiv abzulenken.
Jeder kommt bei einem ambitionierten Workout an den Punkt, wo die Erschöpfung Überhand zu nehmen droht. Mit der passenden Hintergrundmusik verlagert sich die Konzentration des Sportlers von der Anstrengung auf die Dynamik der Bewegung. Der Geist wird so positiv abgelenkt und Menschen können längere Trainingsroutinen absolvieren.

2. Aus Anstrengung wird Spaß

Musik reduziert Stress. Wenn Musik passend auf das Workout abgestimmt ist, können fantastische Effekte erziehlt werden. Athleten zeigen eine bessere Performance, wenn sie die passende Musik beim Sport hören. Der Rythmus der Musik fördert Bestleistungen.

3. Musik als Stimulator

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Musik je nach Kontext wie ein Sedativ wirken kann. Passende Musik beruhigt, verringert Angstzustände und fördert positive Gefühle. Eine Studie zeigt, dass Läufer, die beim New Yorker Marathon 2007 trotz eines verhängten Musikverbots, ihre Lieblingstracks gehört haben, bessere Leistungen erzielten und besser Erschöpfung kompensieren konnten.

Quelle: https://flic.kr/p/nqc7KB

Quelle: https://flic.kr/p/nqc7KB

4. Musik verbessert unsere Stimmung

Musik hat einen direkten Einfluss auf die Stimmung der Zuhörer. Psychologen bezeichnen dies als effektive Dissoziation. Im Idealfall schafft dies eine optimitische und fröhliche Gemütslage. Durch den selben Effekt verringert die passende Musik Anspannungen, reduziert Wut und Depressionen und fördert gleichzeitig Elan und Lebensfreude. Marathonläufer werden positiv durch lebhafte Stücke oder Popmusik beeinflusst. Ruhigere Musikstücke hingegen fördern ein gemäßigtes Trainingstempo und helfen bei der Endentspannung.

5. Musik fühlt sich gut an

Forscher haben entdeckt, dass Musik den Teil des Gehirns stimuliert, der für die Freigabe des Wohlfühl-Hormons Dopamin zuständig ist. Auf Basis dieser Erkenntnis bietet Ketchup Music für Arztpraxen und therapeutische Einrichtungen spezielle Musik- Raum-Konzepte an. Denn schon lange ist unter Ärzten und Therapeuten bekannt, dass der passende Einsatz von Musik den Heilungsprozess des Patienten unterstützt. Lesen Sie dazu mehr: Ketchup Music bietet die passende Musik für die Praxis

Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass Musik Erinnerungen hervorruft und Erfahrungen aus der Vergangenheit beim Hörer ins Gedächtnis ruft. Mit anderen Worten ist die Macht der Musik so groß, dass ein einzelner Song intensive Erinnerungen wecken kann.

6. Musik macht uns Leistungsfähiger

Studienergebnisse belegen, dass die passende Musik beim Sport Athleten zu Höchstleistungen beflügelt.

Die weltbekannte Marathonläuferin Paula Radcliffe beispielsweise berichtet, dass sie für jedes Training eine geeignete Playlist zusammenstell: “Mit der passenden Musik, kann ich viel härter trainieren.”

Der Äthiopier Haile Gebrselassie, ebenso ein weltbekannter Athlet und Rekordhalter im Langstreckenlauf liebt den Titel “Scatman.” Nach eigener Aussage entspricht das Tempo des Songs, genau seinem Laufrhythmus.

Es ließen sich viele weitere Beispiele aufführen. Wichtig ist, dass man nicht ein Spitzensportler sein muss, um von der richtigen Musik für sein Training zu profitieren.

Ketchup Music hat den besten Sound für den Sport

logo-ketchup-musicKetchup Music entwickelt seit über zehn Jahren Musik-Raum-Konzepte für Fitness-Studios aller Art. Wir wissen, wie wichtig der passende Sound für den Erfolg im Training ist. Abgestimmt auf die Funktion der entsprechenden Räumlichkeiten entwickeln wir Klangteppiche, die zu sportlichen Höchstleistungen ermuntern.

Sie möchten mehr über unsere Musik-Konzepte erfahren? Rufen Sie uns an unter +49 89 693 958 00 oder schreiben Sie uns eine Email an contact@ketchup-music.com.

 

 

Ketchup Music

Get in touch with us!